Zusammenarbeit im Gesundheitswesen:
kein Hype, sondern ein Muss

Das digitale Zeitalter hat die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen enorm stark vorangetrieben, und das ist auch gut so. Aber wie lässt sich diese Entwicklung in nachhaltige Vorteile ummünzen? Und wie sollte man Probleme angehen, die durch Zusammenarbeit entstehen können – wie z. B. Lücken bei der Cybersicherheit? Wir werfen einen Blick darauf.

Die Innovationen und rasanten Entwicklungen, die über die letzten zwei Jahrzehnte die breitere Gesellschaft verändert haben, sind auch am Gesundheitssektor alles andere als spurlos vorübergegangen. So verändern einige der aktuellen „globalen Megatrends“ die Art und Weise, wie im Gesundheitswesen gearbeitet wird. Ganz oben steht hier die Cloud, da sie allen anderen Entwicklungen als Plattform und Enabler dient. Soziale Medien und mobile Kommunikation haben die Erwartungen an Geschwindigkeit und Transparenz sowie die Interaktion einzelner Teams verändert. Und digitale Vernetzung bedeutet, dass Menschen über Unternehmen und Praxen hinweg sicher und zuverlässig Daten und Erkenntnisse austauschen können. Die Informationen selbst sind dabei mittlerweile so umfangreich, dass wir sie als „Big Data“ bezeichnen. Volumen, Geschwindigkeit und Vielfalt werden hier aber noch weiter zunehmen. Umso wichtiger sind leistungsstarke Analysetools, um aus dieser Datenflut den optimalen Nutzen ziehen zu können.

Neben der zunehmenden Vernetzung von Ärzten, Patienten, Pflegekräften, Apothekern und externen Partnern spielt hier aber auch die immer stärkere Vernetzung von Dingen eine Rolle. Das Internet der Dinge (Internet of Things – IoT) breitet sich mit rasantem Tempo aus, sodass die Anzahl der Geräte, die in ständiger Kommunikation stehen, exponentiell wächst. Wenn wir diese Trends zusammen betrachten, ist es klar, dass die kommende Ära der nahtlosen Vernetzung aller Akteure auf robuster digitaler Sicherheit aufbauen muss.

Top-Priorität: Sicherheit

Das Zeitalter der digitalen Gesundheit birgt aber auch einige Risiken für Datensicherheit und Privatsphäre. Denn je mehr Daten im Gesundheitswesen genutzt werden, um Patienten die bestmögliche Versorgung zu bieten, desto größer werden auch die oben genannten Risiken. Da das digitale Gesundheitswesen der Zukunft immer stärker einem integrierten globalen System gleichen wird, werden auch die Anforderungen an Datenschutz, Sicherheitsprotokolle und Compliance immer komplexer.

Zwar würde man heute in keiner Branche die Gewährleistung digitaler Sicherheit als sekundär abtun, im Gesundheitswesen ist dieses Thema aber alles entscheidend. Hier ist absolut wasserdichte Sicherheit gegen die zunehmenden digitalen Bedrohungen gefordert, um Marken und Daten zu schützen und die Sicherheit von Patientendaten zu gewährleisten, bei der Übertragung ebenso wie am Speicherort.

Robuste Tools für das Management mobiler Geräte, gekoppelt mit Biometrie, bieten umfassende Sicherheit für physische Geräte und schützen Patientendaten. Sie können den Rollout rollenbasierter Sicherheitsprofile ebenso ermöglichen wie die Remote-Löschung von Daten auf gestohlenen oder kompromittierten Geräten. Technologiepartner wie VMware können Sie bei der Implementierung und Durchsetzung einer Zero-Trust-Richtlinie für Anwendungsverhalten, Geräte und Zugriff unterstützen.

Praxisrelevante Erkenntnisse durch wegweisende Analysetools

Im Gesundheitswesen werden ständig neue Lösungen für die gemeinsame Datennutzung vorgestellt und eingeführt, um die Services der Gesundheitsdienstleister zu verbessern und zu erweitern, die Nachfrage nach rund um die Uhr verfügbaren Leistungen zu befriedigen und die Gesundheitsversorgung nahtloser zu vernetzen.

Die Notwendigkeit, Patientendaten verfügbar zu machen, aber nur am richtigen Ort und zur richtigen Zeit, bedeutet, dass Gesundheitsdienstleister in hochsichere plattformbasierte Lösungen investieren müssen, die auf offenen APIs laufen. Denn nur so lässt sich die Interoperabilität von patientenbezogenen Erkenntnissen mit klinikeigener Infrastruktur ermöglichen. So müssen die APIs alle relevanten Datenformate (die wichtigsten und besonders stark regulierten sind DICOM und HL7) sowie deren Austausch ermöglichen.

Herkömmliche IT-Sicherheitsstrategien sind mit Blick auf immer komplexere Infrastrukturen und eine Bedrohungslandschaft, die sich dynamisch weiterentwickelt, nicht mehr zweckmäßig. VMware kann Ihnen helfen, intrinsisch sicher zu werden – durch den Schutz Ihres Netzwerks, das als verbindendes Element, alles berührt. Durch den Einsatz virtueller Cloud-Netzwerke schaffen sich Unternehmen eine universelle Struktur. Ist diese gesichert, ist alles, was sie berührt, ebenfalls sicher. Virtuelle Cloud-Netzwerke sind zudem effizienter, einfacher zu verwalten und automatisiert, sodass sich Ihre Mitarbeiter auf wertsteigernde Aufgaben konzentrieren können.

Die andere zentrale Überlegung ist die, dass Unternehmen in der heutigen vernetzten Technologielandschaft ohne Automatisierung keine Bedrohungen mehr bekämpfen können. Sie ist jetzt ein elementarer Bestandteil der gesamten Sicherheitsdiskussion.

Eine zukunftssichere Technologieinvestition für mehr Lebensqualität

Gesundheitsversorgung ist ein Grundrecht. Wenn wir dieser Prämisse zustimmen, dann verdienen nicht nur die Mitarbeiter die beste verfügbare Technologie, sondern auch die Patienten. Aber wenn es um Technologie geht, gibt es keine Einheitslösungen: Die Cloud-Implementierung ist in jeder Organisation einzigartig.

VMware arbeitet mit Unternehmen im Gesundheitswesen zusammen, um eine strategische Cloud-Roadmap zu definieren. Wir helfen dabei, die Komplexität der Auswahl zu reduzieren und die Nutzung der Cloud einfacher zu gestalten. Wir planen und implementieren eine Cloud-Strategie, die Ihre Performance optimiert, nahtlose Abläufe ermöglicht und messbaren Nutzen erzielt. VMware unterstützt IT-Entscheider auf ihrem Weg in die Zukunft durch Einblicke, Expertise, Roadmaps und Analysen, die für das Gesundheitswesen von morgen relevant sind.

Wir haben bereits unzählige Krankenhäuser und Gesundheitsdienstleister dabei unterstützt, durch wegweisende Lösungen für die Zusammenarbeit den Weg in die Zukunft erfolgreich zu beschreiten, darunter auch eines der größten und modernsten Krankenhäuser Irlands, das Tallaght University Hospital. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, können Sie dazu hier einen kurzen Blog lesen.

Würden wir uns über ein Gespräch freuen. Sie können us hier kontaktieren. 

Sprechen Sie uns an